Über uns

Wir haben uns 2011 auf einem Segeltörn in Griechenland kennengelernt. Seither verbinden uns gemeinsame Interessen, wie Yoga, Tanzen, Thai Massagen und Reisen. Unsere Dating-Erfahrungen waren auch immer wieder Thema. Dabei merkten wir, dass uns neben den existierenden Dating-Plattformen etwas fehlt...

Die Möglichkeit, Menschen direkt, unvoreingenommen und mit allen Sinnen zu begegnen. Gleichzeitig nicht einem Leistungsdruck ausgesetzt zu sein, sondern einfach in Ruhe und mit Musse hineinspüren zu können, wie sich ein neuer Kontakt anfühlt.

Wieso sollten das andere Menschen nicht auch vermissen? Als "Love Birds" riefen wir im Frühling 2018 die Events "Sensual Speed Dating" ins Leben. Damit kreierten wir ein Format, das wir uns selbst gewünscht hätten. Nach dem ersten Probedurchlauf war klar – diese leuchtenden Augen der Teilnehmenden wollen wir wiedersehen.

Eleanor Rutman

Gründerin Love Birds 
Eventmanagerin & Moderatorin von Sensual Speed Dating 

MA Journalismus und Kommunikation

Kulturredaktorin, Somatische Beratung in Ausbildung, Yin Yoga, Coach

​​

Eines Morgens bin ich aufgewacht und hab mich gefragt, was ich wirklich wichtig finde im Leben. Die Antwort? Menschen miteinander zu verbinden, nach Synergien zu suchen, Mut zu machen. Ich selber war zwischen 30 und 40 immer mal wieder Single und habe verschiedene Dating Plattformen ausprobiert. Wie mühsam und oberflächlich das war!

 

Was ich zu der Zeit gebraucht hätte, wäre ein spielerischer Umgang mit der Situation gewesen. Wenn mir jemand gesagt hätte: «Elena, nimm dir Zeit, dein Gegenüber auch mit dem Herzen zu sehen, sei präsent mit was immer grad da ist, experimentiere & lebe!»

Genau das, was wir im Sensual Speed Dating machen. Man darf sich Zeit nehmen, das Gegenüber zu spüren. Und man muss niemandem gefallen. Nur sich selbst. Genau so ein Event hätte ich damals gebraucht, um wieder in Kontakt mit mir und mit der Männerwelt zu kommen.

 

Als Single kann man nämlich manchmal ganz schön verzweifeln, weil man so dringend wieder mal jemanden umarmen möchte, eine Person, die einem sanft über die Haut streichelt. Und dabei merkt man gar nicht, wie viele grossartige Menschen da draussen tatsächlich unterwegs sind… In Kontakt treten und präsent sein ist Schlüssel. Seit zwei Jahren lebe ich nun in einer nährenden Beziehung. Mein Partner und ich versuchen unsere Bedürfnisse und Wünsche offen auszusprechen und ehrlich zueinander zu sein. Vor allem zu uns selbst.

Livia Lea Maag

Gründerin Love Birds 
Eventmanagerin & Facilitator von Sensual Speed Dating 

Gründerin & Inhaberin von Passion Fruits - für Sexologische Körpertherapie, Tantramassagen, Coaching für Sex und Liebe

Manchmal verlieben wir uns erst auf den zweiten oder dritten Blick – lustigerweise ist es dann eben nicht mehr der Blick der zählt, sondern der Charakter, die Stimme, das Lachen, der Duft. Aber genau die Spätzünder unserer Herzen bekommen auf den hiesigen Internetplattformen keine Gelegenheit - werden weg gewischt. Diese Chance möchten wir euch zurückgeben – mit unseren Events, die ein tieferes Kennenlernen ermöglichen, ein Gegengewicht zu den anderen Angeboten bieten. Denn wenn wir beim ersten Kontakt die Intelligenz aller unserer seit Jahrtausend geschärften Sinne einsetzen können - erhöhen wir da nicht die Chancen auf eine nachhaltige Verbindungen?

 

Persönlich bin ich seit 2014 liiert und seit 2017 in einer polyamoren Beziehung. Davor war ich stets in längeren Verbindungen. Deshalb reizte es mich am Anfang meiner geöffneten Beziehung sehr, verschiedene Datingplattformen auszuprobieren. Doch das recht oberflächliche Beurteilen, das langwierige hin- und her schreiben und die oft ernüchternden Dates ermüdeten mich. Und wenn dann ein Treffen mal interessant war, hätte ich gerne unverfänglich und ohne Verheissung auf mehr auch meine weiteren Sinne nach ihrer Meinung befragt. Herausgefunden, ob ich z.B. die Berührungen und den Duft des anderen mag. So fing ich an, mir vorzustellen wie es wäre, Menschen auf eine direkte, aufschlussreichere Art kennenzulernen... und die Idee von Sensual Speed Dating war geboren. 

 

In meiner Vorstellung war es dabei wichtig, sich bei so einem sinnlichen Kennenlernen anfänglich nicht zu sehen. Erst mal die anderen Sinne einsetzen zu dürfen und sich auf die Energie des Gegenübers einstimmen zu können. Denn ich kenne das Phänomen der optischen Täuschung vom Tango- und Salsatanzen. Manchmal werde ich aufgefordert und ich denke «Oh nein, nicht der! Zu klein, zu alt, komische Frisur.» Drei Minuten später schwebe ich wie auf Wolken, weil unsere Chemie einfach stimmen und er mich wunderbar übers Parkett gleiten lässt. Und so ist’s doch manchmal auch in der Liebe...

Maag_Livia.jpg

© Love Birds

  • Facebook Social Icon